Gegen das Vergessen - photobildband.de

Gegen das Vergessen: Bilder, die Geschichten erzählen

Gegen das Vergessen - photobildband.de
Luigi Toscano
„Gegen das Vergessen“
Edition Panorama Verlag
192 Seiten
Format: 22 x 27 cm
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3898235181
29,80 Euro (D)

Kraftvolle und authentische Aufnahmen: Die Porträtfotos von Luigi Toscanos Bildband „Gegen das Vergessen“ zeigen ungeschönt und nahezu komplett unbearbeitet die Gesichter von Überlebenden des Holocausts. Der Fokus liegt stets auf den Augen der Personen. Man fragt sich: Was haben sie wohl mit ansehen müssen?

Andrzej Korczak-Branecki - photobildband.de
Andrzej Korczak-Branecki – Überlebte unter anderem drei Todesmärsche. © Luigi Toscano, Edition Panorama

Reise durch die ganze Welt

Anlässlich des siebzigsten Jahrestags der Befreiung der Konzentrationslager durch die Alliierten fotografierte Luigi Toscano seine Porträts. Dafür unternahm er vier große internationale Reisen, nämlich nach Kiew, Washington, Moskau und der israelischen Stadt Haifa. Dort besuchte Toscano knapp 200 Überlebende der Zeit des Nationalsozialismus, um sie zu porträtieren, um ihre Geschichten festzuhalten.

"Gegen das Vergessen" - photobildband.de
Luigi Toscano flog für sein Projekt „Gegen das Vergessen“ um die ganze Welt. © Luigi Toscano, Edition Panorama

Zu jedem Porträt schrieb Toscano kurze Informationen. Darunter sind Angaben zu Name, Alter und dem schicksalhaften Verlauf der abgelichteten Person während des zweiten Weltkriegs. Leider sind die Texte aufgrund der verwendeten Schrift etwas schwer zu lesen. Aber das ist Klagen auf hohem Niveau: Schließlich sind die Fotos das Kernelement des Bildbands.

Rema Tchoudnovskaia - photobildband.de
Rema Tchoudnovskaia stammt aus Mogilew in Weißrussland. Sie überlebte die Belagerung von Leningrad zwischen Juni 1941 und Mai 1945. © Luigi Toscano, Edition Panorama

Ja zum Leben

Die Fotos auf schwarzen Hintergrund mit einem kurzen Text zur porträtierten Person: Fast wirkt „Gegen das Vergessen“ so, als wäre das Buch lauter Todesanzeigen. Aber genau das Gegenteil ist der Fall. Dieser Bildband ist ein lebensbejahende Sammlung von Fotos, die ein starkes Statement gegen Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit sind. Die gefühlte Botschaft: Seht her, wir leben!

Über den Fotografen
Luigi ToscanoLuigi Toscano arbeitete bereits als Dachdecker, Türsteher und Fensterputzer. Zur Fotografie kam er autodidaktisch, um seine Visionen und Geschichten in ein Medium zu bannen. In den Mittelpunkt seiner Fotografien stellt Toscano den Mensch. Ihm möchte er stets mit Respekt und Demut begegnen.

Manche Porträtierten blicken zwar müde in die Kamera, manche schauen verbittert. Verständlich, wer fünf und mehr verschiedene KZs durchleben musste. Andere aber haben einen starken Blick, und andere wiederum haben sogar zu einem Lächeln zurückgefunden.

Gegen das Vergessen - photobildband.de
Harry Markowicz – Er floh mit einem Jahr nach Belgien und versteckte sich bei mehreren, nichtchristlichen Familien. © Luigi Toscano, Edition Panorama

Lückenhaft

Einige Doppelseiten zeigen mehrere Porträts, erzählen unterschiedliche Geschichten. Andere Doppelseiten wiederum wirken unvollständig, lückenhaft. Das Statement scheint hier zu sein: Einige haben die Greultaten überlebt – aber nicht alle. Denn auch die Porträtierten verloren teils ihre gesamte Familie durch die Barbarei des Naziregimes.

"Gegen das Vergessen" - photobildband.de
Luigi Toscano fotografiert mit viel Feingefühl. © Luigi Toscano, Edition Panorama

Beim Betrachten stellen sich unterschiedliche Gefühle ein: Einerseits fühlt man mit den Personen, dass sie derartiges durchmachen mussten. Unvorstellbar, wie ein kleines Mädchen mit ihrer Familie ins KZ gerät, die Eltern dort unmittelbar getötet werden und sie als Versuchskind endet. Andererseits fühlt man aber auch eine gewisse Erleichterung, dass die fotografierten Menschen das Grauen überlebt haben. In jedem Fall empfindet man Respekt. Respekt vor ihrer Geschichte, Respekt vor ihrem Alter. Jedes einzelne Foto lässt den Betrachter an den jeweiligen Schicksalen teilhaben, und es erzählt eine Geschichte – eine Geschichte, gegen das Vergessen.

Mein Fazit

Markus Fasse - photobildband.de„Ich bin tief beeindruckt. Der Bildband ‚Gegen das Vergessen‘ von Luigi Toscano zeigt keine atemberaubenden Landschaften, spektakuläre Tieraufnahmen oder sonstiges Eye-Candy. Er zeigt Menschen, perfekt porträtiert. Ihre Geschichten sind es, die den Fotos von Toscano zu einem wirklich eindrucksvollen Erlebnis machen. Für mich einer der aussagekräftigsten und bildstärksten Bildbände in diesem Jahr.

Markus Fasse, leidenschaftlicher Bildband-Sammler und Autor bei photobildband.de. Als freier Journalist schreibt er außerdem für Magazine wie u.a. fotoPRO.

"Gegen das Vergessen" jetzt bei Amazon kaufen

Flattr this


Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.