Heaven: Reizende Aufnahmen von Frank de Mulder

Frank de Mulder „Heaven“ teNeues Verlag 168 Seiten Format: 27,5 x 37 cm Sprache: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Niederländisch ISBN: 978-3-8327-3287-5 59,90 Euro (D)
Frank de Mulder
„Heaven“
teNeues Verlag
168 Seiten
Format: 27,5 x 37 cm
Sprache: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Niederländisch
ISBN: 978-3-8327-3287-5
59,90 Euro (D)

„Verwegene Geister mit differenzierter Empfindsamkeit“: Dies sind die beiden Zutaten, aus denen der belgische Fotograf Frank de Mulder den Bildband „Heaven“ kreierte. 100 Bilder stark ist sein vierter Band – und bildgewaltig noch dazu.

Models mit Traummaßen in für Aktfotografie kreativen Posen nehmen besonders den männlichen Betrachter mit auf eine Reise zu exotischen Schauplätzen. Ob das Bild „One Sweet Ride“ im tropischen Regenwald oder das Werk „Desired Games“ hinter Stahlbeton: Jedes Foto ist auf seine eigene Art und Weise überraschend. Man hat in der Tat das Gefühl, dabei zu sein – irgendwo anders.

Photo © 2015 Frank De Mulder. All rights reserved. www.frankdemulder.com
„The Garden of Eden – Technicolor“. © 2015 Frank De Mulder. All rights reserved. www.frankdemulder.com

Auch Porträtbilder im Re­per­toire

Die meisten Models auf den Fotografien von Frank de Mulders „Heaven“ zeigen eine ganze Menge. Der Profi hält aber natürlich nicht nur stumpf drauf. Die hohe Schule der Aktfotografie erfordert den perfekten Einsatz von Licht, den der Fotograf in seinen Werken beweist.

Das Spiel mit Licht und Schatten ist insbesondere bei den gezeigten Schwarz-Weiß-Fotos im Bildband ein eindrucksvolles Merkmal. Darüber hinaus zeigt er tolle Porträts, die – dank des großen Formats – sehr persönlich wirken und nah am Betrachter sind. Diese Bilder beweisen, wie viel Spaß der Fotograf und die Models beim Shooting hatten.

"Baby Fix My Car". © 2015 Frank De Mulder. All rights reserved. www.frankdemulder.com
„Baby Fix My Car“. © 2015 Frank De Mulder. All rights reserved. www.frankdemulder.com

Kein ständiges Zuckerschlecken

Dass ein Aktshooting nicht immer einfach ist, beschreibt Frank de Mulder eindrucksvoll im Vorwort. Da ist die Location doch nicht so oder das Wetter spielte nicht mit. Dann ging es auch noch dem Model nicht gut, und auf Knopfdruck kreativ zu sein, fällt selbst einem Profi nicht immer leicht.

Über den Fotografen
Frank de Mulder ist gebürtiger Belgier und bekam mit 15 Jahren von seinem Vater die erste Kamera geschenkt. Schon mit 16 wusste er, was er sein Leben lang machen möchte. Neben seiner Arbeit als Kunstfotograf fotografierte er im Auftrag diverser Zeitschriften, wie Playboy, Elle und GQ.

Unterstützung erfuhr Frank de Mulder bei der Arbeit von seiner besten Freundin Michèle van Damme, ihres Zeichens Art Director. Sie war seine Stütze, seine Gesprächspartnerin, und sie hatte laut de Mulder einen großen Einfluss auf ihn und seine Arbeiten an „Heaven“.

Die Fotos im Bildband „Heaven“ sind sehr facettenreich. Schüchterne Damen, verdeckt im Halbdunklen. Oder aufreizende Blicke auf den Gesichtern der Aktmodels. Mittendrin ein Bruch – eine Hommage an die US-amerikanische 50er-Jahre-Werbung: Knallige Farben, Pin-up-Girls und das klassische Auto-Skyline-Setting. So bunt ist de Mulders Werk.

Mein Fazit

Markus Fasse - photobildband.de„‚Heaven‘ ist sehr abwechslungsreich. Das Durchblättern macht Spaß und der Bildband zeigt großartige Aktfotos bestehend aus Eye-Candy und dem ein oder anderen Schmunzler. Frank de Mulder zeigt, dass er zu den besten zeitgenössischen Aktfotografen gehört. Völlig zu Recht, wie ich finde.“

Markus Fasse, leidenschaftlicher Bildband-Sammler und Autor bei photobildband.de. Als freier Journalist schreibt er außerdem für Magazine wie u.a. fotoPRO.

"Heaven" jetzt bei Amazon kaufen

Flattr this


Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.